Fallrohr im Boden verstopft? Sofort-Hilfe für eine freie Wasserführung!

Ein verstopftes Fallrohr im Boden kann ernsthafte Probleme für Ihr Zuhause verursachen. Wenn das Regenwasser nicht ordnungsgemäß abgeleitet wird, staut es sich und kann schnell zu Schäden an der Fassade und dem Fundament führen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie ein Fallrohr funktioniert, welche Ursachen zu Verstopfungen führen können und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, um die freie Wasserführung sicherzustellen. Mit praktischen Tipps und Informationen helfen wir Ihnen, Schäden durch ein verstopftes Fallrohr im Boden zu vermeiden und geben Hinweise zur Vorbeugung und Behebung von Verstopfungen.

Rohrreinigung in der Nähe finden!

Nutzen Sie jetzt unsere Partnerbetrieb-Suche und finden Sie den idealen Partner für Ihr verstopftes Fallrohr. Jeder Betrieb ist von uns vor Ort geprüft und erfüllt eine Reihe von Kriterien, die professionelle Rohrreinigung ausmachen.

Profitieren Sie jetzt von unserem deutschlandweiten Netzwerk und finden Sie Ihren Partner für die Rohrreinigung!

Fallrohr im Boden verstopft? Das Wichtigste im Überblick

Das Fallrohr verläuft senkrecht der Hausfassade entlang und ist unverzichtbar für die Dachentwässerung. Es leitet das Wasser weiter in die Kanalisation und schützt vor gravierenden Wasserschäden an der Hauswand, der Dämmung und dem Fundament. Geäst, Laub, Moos und Schlamm, sowie Vogelnester können auf Dauer zu Verstopfungen im Regenfallrohr führen. Eine professionelle Inspektion und Reinigung ist erforderlich, um schlimme Folgen zu vermeiden und eine langfristig freie Wasserführung zu ermöglichen.

In diesem Beitrag lernen Sie:

Funktion des Fallrohrs verstehen

Ursachen der Verstopfung erkennen

Praktische Lösungen erhalten

Präventive Maßnahmen einsetzen

Was ist ein Fallrohr und wie funktioniert es?

Ein Fallrohr ist ein vertikales Rohr, das an der Außenseite eines Gebäudes angebracht ist und dazu dient, Regenwasser von der Dachrinne in die Kanalisation oder in ein Sammelsystem abzuleiten. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Dachentwässerung und spielt eine entscheidende Rolle beim Schutz des Gebäudes vor Wasserschäden.

Aufbau und Funktionsweise

Ein typisches Fallrohr beginnt an der Dachrinne, wo es das Regenwasser aufnimmt. Von dort verläuft es senkrecht entlang der Fassade des Hauses nach unten. Das untere Ende des Fallrohrs kann entweder oberhalb einer Regentonne, in einem Standrohr oder direkt im Boden enden, wo das Wasser weiter in die Kanalisation geleitet wird.

Fallrohr im Boden

Fallrohr im Boden verstopft – Deshalb müssen Sie sofort handeln!

Das Hauptziel eines Fallrohrs ist es, das Regenwasser schnell und effizient vom Dach wegzuführen. Ohne ein funktionierendes Fallrohrsystem könnte das Wasser über die Dachrinnen hinausfließen und an den Wänden des Gebäudes herunterlaufen. Diese Feuchtigkeit würde langfristig zu Zerstörungen an der Hauswand, der Dämmung und dem Fundament führen. Besonders problematisch wird es, wenn das Fallrohr im Boden verstopft ist, da das Wasser keinen Abfluss mehr findet und sich zurückstaut.

Ein funktionierendes Fallrohr ist unverzichtbar für die ordnungsgemäße Entwässerung eines Gebäudes. Daher ist es wichtig, das Fallrohr regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf zu reinigen, um starke Verschmutzungen und die damit verbundenen Folgen zu vermeiden.

Ursachen für eine Verstopfung des Regenfallrohrs

Bevor wir uns den Lösungen widmen, ist es wichtig, die Ursachen für eine Verstopfung des Regenfallrohrs zu verstehen. Nur so können Sie gezielt und effektiv Maßnahmen ergreifen, um Verstopfungen zu verhindern und zu beheben.

Häufige Gründe für eine Fallrohrverstopfung

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass ein Regenfallrohr verstopft. Hier sind einige der häufigsten Ursachen:

Besonders im Herbst, wenn die Blätter fallen und sich in den Rinnen und Fallrohren absetzen, ist die Gefahr einer Verstopfung besonders hoch. Diese Materialien sammeln sich über die Zeit hinweg an und führen letztlich zu einer vollständigen Blockade des Fallrohrs.

Dachrinne verstopft mit Laub und Geäst

Wie kann man eine Verstopfung vorbeugen?

Vorbeugung ist immer ein guter Rat, um langfristige Schäden und aufwendige Reinigungsarbeiten zu vermeiden. Hier sind einige Maßnahmen, die helfen können, Verstopfungen vorzubeugen:

  • Gitter am Einlauf der Regenrinnen: Diese Gitter verhindern, dass große Partikel wie Blätter und Äste in das Fallrohr gelangen. Sie sind einfach zu installieren und äußerst effektiv.

  • Revisionsöffnungen für Regenfallrohre: Diese speziellen Öffnungen ermöglichen eine einfache Inspektion und Reinigung des Fallrohrs, ohne dass das gesamte Rohr demontiert werden muss.

Durch regelmäßige Inspektionen und die Installation von Schutzvorrichtungen können Sie sicherstellen, dass Ihre Fallrohre frei von Verstopfungen bleiben und das Regenwasser effizient abgeleitet wird. So schützen Sie Ihr Zuhause vor Wasserschäden und erhalten die Funktionstüchtigkeit Ihrer Entwässerungsanlage.

Symptome einer Fallrohrverstopfung

Es ist entscheidend, auf Warnsignale zu achten und bei den ersten Anzeichen einer Verstopfung sofort zu handeln. Hier sind die typischen Symptome, die auf eine Verstopfung des Fallrohrs hinweisen können.

Typische Anzeichen für eine Verstopfung des Fallrohrs

  • Gurgelnde Geräusche: Wenn Sie gurgelnde Geräusche aus dem Abflussrohr, dem Außenabfluss oder der Grundleitung hören, kann dies ein Hinweis auf eine Verstopfung sein. Diese Geräusche entstehen, wenn Wasser nicht frei abfließen kann und sich Luftblasen im Rohr bilden.

  • Rückstau von Abwasser: Ein deutlicheres Signal ist der Rückstau von Abwasser in der Toilette oder im Waschbecken. Wenn das Wasser nicht richtig abfließt und sich im Haus zurückstaut, ist die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung hoch.

  • Überlaufendes Wasser: Wenn bei starkem Regen Wasser über die Dachrinne hinausläuft, deutet dies auf eine Blockade hin. Das Wasser kann nicht schnell genug durch das Fallrohr abfließen und sucht sich daher einen anderen Weg, was oft zu Überlaufen und Tropfen an den Rändern der Dachrinne führt.

  • Feuchte Stellen an der Hauswand: Wenn das Wasser nicht ordnungsgemäß durch das Fallrohr abgeleitet wird, kann es an der Fassade herunterlaufen und feuchte Stellen verursachen. Diese Feuchtigkeit kann langfristig zu Schäden an der Bausubstanz und Schimmelbildung führen.

  • Langsamer Wasserabfluss: Bei starkem Regen sollte das Wasser schnell durch die Dachrinne und das Fallrohr abfließen. Wenn das Wasser jedoch länger in der Dachrinne stehen bleibt oder nur langsam abfließt, kann dies ein Zeichen für eine Verstopfung sein. Ein verzögerter Wasserabfluss weist darauf hin, dass irgendwo im Fallrohr eine Blockade das Wasser staut.

Methoden zur Beseitigung einer Fallrohrverstopfung

Je nach Schweregrad der Verstopfung werden verschiedene Methoden eingesetzt, um das Fallrohr zu reinigen und den Wasserfluss wiederherzustellen. Die zwei gängigsten Verfahren sind die Hochdruckspülung und die Reinigung mit der Rohrreinigungsspirale. 

Fallrohrreinigung: Hochdruckreiniger

Eine effektive Methode zur Reinigung eines verstopften Fallrohrs ist der Einsatz eines Hochdruckreinigers mit einem speziellen Rohrreinigungsaufsatz. Diese Methode kombiniert Wasser- und mechanische Kraft, um die Verstopfung zu lösen.

Für die Hochdruckspülung wird der Hochdruckreiniger aufgestellt und der spezielle Rohrreinigungsaufsatz montiert. Dieser Aufsatz ist so konzipiert, dass er unter hohem Druck Wasser durch das Rohr spritzt, um Ablagerungen zu lösen.

Der Reinigungsschlauch mit dem Rohrreinigungsaufsatz wird vorsichtig in das Fallrohr eingeführt, um Beschädigungen am Rohr zu vermeiden. Der Schlauch muss tief genug eingeführt werden, um die Verstopfung zu erreichen.

Sobald der Schlauch richtig positioniert ist, wird der Hochdruckreiniger eingeschaltet. Das Wasser wird nun mit hohem Druck durch den Schlauch und den Aufsatz in das Fallrohr geleitet.

Hochdruckreiniger eines professionellen Dienstleisters

Der Druck des Wassers sorgt dafür, dass Ablagerungen wie Schlamm, Laub, Moos und andere Verunreinigungen gelöst und weggespült werden. Durch die Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen des Schlauchs kann der gesamte Innenbereich des Fallrohrs gereinigt werden. 

Nachdem die Verstopfung beseitigt wurde, wird der Schlauch langsam aus dem Fallrohr herausgezogen. Anschließend wird das Fallrohr auf Durchfluss getestet, um sicherzustellen, dass keine Reste der Verstopfung zurückgeblieben sind.

Fallrohrreinigung: Rohrreinigungsspirale

Eine weitere bewährte Methode zur Beseitigung einer Verstopfung ist die Nutzung einer Rohrreinigungsspirale. Diese flexible Spirale kann leicht ins Fallrohr eingeführt und gedreht werden, um Blockaden zu lösen.

Die Rohrreinigungsspirale besteht aus einem langen, flexiblen Draht mit einem handbetriebenen oder motorisierten Griff. Der Draht ist oft mit einer Spirale oder einem Bohrer an der Spitze versehen, der dazu dient, Verstopfungen zu durchbrechen.

Die Spirale wird in das Fallrohr an einer geeigneten Stelle, entweder am unteren Ende oder durch eine Revisionsöffnung, eingeführt bis sie auf den Widerstand der Verstopfung stößt. Anschließend wird die Spirale gedreht, um die Verstopfung zu durchbrechen und zu zerkleinern. Die Spirale wird dabei vor- und zurückbewegt. Beim gelegentlichen Vor- und Zurückziehen wird der Fortschritt überprüft und gelöste Ablagerungen herausgezogen.

Rohrreinigungsspirale

Nach diesem Vorgang wird das Fallrohr wieder ordnungsgemäß geschlossen und die Durchflussfähigkeit getestet. Hierfür wird Wasser durch das Fallrohr gespült, um sicherzustellen, dass es frei ist und das Wasser ungehindert abfließen kann. Zum Schluss wird die Spirale gründlich gereinigt und das Fallrohr auf Undichtigkeiten überprüft. 

Risiken und Nachteile einer selbstständigen Reinigung

Wenn Sie handwerklich begabt sind und wissen, wo die Verstopfung vorliegt und wodurch sie verursacht wurde, können Sie versuchen, die Verstopfung selbst zu beseitigen. Hierbei sollten Sie jedoch Acht auf die potenziellen Nachteile und Risiken geben, die bei einer selbstständigen Beseitigung der Verstopfung auftreten könnten. 

Unzureichende Ausrüstung und Technik​

Ohne die spezifische Ausrüstung und das passende Werkzeuge kann es schwierig sein, die Verstopfung vollständig zu beseitigen, was zu wiederkehrenden Problemen führen kann. Professionelle Rohrreiniger verfügen über die richtigen Technologien, die präzise und effektive Lösungen ermöglichen.

Beschädigung der Rohre​

Unsachgemäße Verwendung von Hochdruckreinigern oder Rohrreinigungsspiralen kann die Fallrohre beschädigen. Zu hoher Druck oder falsche Techniken können Risse, Löcher oder andere strukturelle Schäden verursachen, die teure Reparaturen erfordern.

Unvollständige Reinigung​

Laien können Schwierigkeiten haben, die gesamte Verstopfung zu entfernen, insbesondere wenn sie tief im Rohr sitzt oder aus hartnäckigen Materialien besteht. Eine unvollständige Reinigung kann zu schnellen erneuten Verstopfungen führen.

Sicherheitsrisiken​

Die Arbeit an Fallrohren, die oft in hohen Lagen verlaufen, birgt Sicherheitsrisiken. Stürze von Leitern oder Dächern können zu schweren Verletzungen führen. Experten der Rohr- und Kanalreinigung sind hierfür besser ausgerüstet und geschult, um solche Arbeiten sicher durchzuführen.

Fehlende Diagnose​

Professionelle Rohrreiniger können die genaue Ursache und Lage der Verstopfung diagnostizieren. Ohne diese Diagnosemöglichkeit könnte man die falsche Methode anwenden oder die eigentliche Ursache der Verstopfung übersehen, was zu weiteren Problemen führt.

Zeit- und Kostenaufwand​

Was zunächst nach einer kostengünstigen Lösung aussieht, kann schnell teuer werden, wenn zusätzliche Werkzeuge gekauft werden müssen oder wenn Fehler gemacht werden, die professionelle Reparaturen erfordern. Zudem kann der Zeitaufwand erheblich sein, insbesondere wenn die Verstopfung komplizierter ist als erwartet.

Für eine langfristige und professionelle Lösung lohnt sich die Beauftragung eines Fachbetriebs. Diese Experten haben das notwendige Werkzeug und Wissen, um das Problem effektiv zu ermitteln und schnell zu lösen. Sie setzen moderne Technologie ein, um die Verstopfung präzise zu lokalisieren und zu beseitigen, was eine dauerhafte Lösung garantiert. 

Kanalservice Magazin: Partnersuche

Das Kanalservice Magazin bietet die optimale Partnersuche, die es Ihnen ermöglicht, einen relevanten und professionellen Rohr- und Kanalreiniger in Ihrer Nähe zu finden. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, und Sie bekommen einen geprüften Partnerbetrieb in Ihrer Nähe vorgeschlagen, den Sie direkt kontaktieren können. Diese Betriebe wurden von uns persönlich vor Ort überprüft und nach detailreichen Kriterien ausgewählt. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, einen zuverlässigen Betrieb zu beauftragen, ohne dass Sie selbst lange suchen müssen.

Betrieb für Rohrreinigung von verstopften Fallrohren finden

In unserer Partnerbetrieb-Suche finden Sie nur absolute Fachbetriebe für Ihre Rohrreinigung. Jeder Betrieb ist persönlich von uns geprüft und erfüllt wichtige Kriterien, die einen seriösen und kompetenten Abwasserbetrieb ausmachen.

Finden Sie jetzt den Partner für die Rohrreinigung Ihrer verstopften Fallrohre!

Durch diese schnelle und einfache Lösung können Sie sicherstellen, dass Ihr Fallrohr im Boden schnell wieder frei wird und weitere negative Folgen vermieden werden. Nutzen Sie die Partnersuche des Kanalservice Magazins, um den besten Service für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Verstopfungen vorbeugen durch regelmäßige Inspektion und Reinigung des Fallrohrs

Eine regelmäßige Inspektion und Reinigung der Dachrinnen und Fallrohre ist entscheidend, um starke Verschmutzungen und zu verhindern und mögliche Schäden an der Rohrinnenwand schnellstmöglich zu erkennen. So können langfristig hohe Kosten und aufwendige Reparaturen vermieden werden. Sollten bei einer Inspektion Risse oder Lecks im Fallrohr auffällig werden, ist eine Rohrsanierung notwendig. Dabei wird ein neues, aus Hartz angemischtes Rohr, in das alte Rohr gesetzt, um die volle Funktionsfähigkeit wiederherzustellen. Für die Beauftragung eines professionellen Fachbetriebs in der Rohrsanierung nutzen Sie die Partnerbetrieb-Suche des Kanalservice Magazins. 

Wer ist zuständig – Mieter oder Vermieter?

In der Regel ist der Vermieter für die Wartung und Reinigung der Regenrinnen und Fallrohre verantwortlich. Dies umfasst auch die regelmäßige Inspektion und Beseitigung von Verstopfungen. Sollte es dennoch zu Wasserschäden kommen, liegt die Verantwortung meist beim Vermieter, es sei denn, im Mietvertrag wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Bezahlt die Versicherung den Wasserschaden durch ein verstopftes Fallrohr?

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es vorkommen, dass die Regenrinne überläuft oder das Fallrohr dem Wasserdruck nicht standhält, was zu einem Wasserschaden am Gebäude führen kann. In solchen Fällen greift in der Regel keine Versicherung:

  • Gebäudeversicherung: Diese deckt normalerweise nur Leitungswasserschäden ab, nicht jedoch Schäden durch Regenwasser, das aufgrund einer Verstopfung überläuft.

  • Elementarversicherung: Diese Versicherung übernimmt Schäden durch Überschwemmungen, jedoch nicht durch überlaufende Regenrinnen und verstopfte Fallrohre.

Es ist daher umso wichtiger, durch regelmäßige Reinigung und Wartung der Dachentwässerungssysteme solchen Schäden vorzubeugen. Für eine genauere Einschätzung der Kosten für eine Rohrreinigung der Fallrohre finden Sie in unserem Beitrag zu „Die ultimative Rohrreinigung Preisliste: Kosten im Überblick„.

Durch diese präventiven Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihre Fallrohre frei von Verstopfungen bleiben und Ihr Gebäude vor Wasserschäden geschützt ist. Regelmäßige Inspektionen und Reinigungen sind der Schlüssel zur Vermeidung kostspieliger Reparaturen und langfristiger Schäden.

Fazit: Sofort-Hilfe für eine freie Wasserführung

Ein verstopftes Fallrohr ist ein Problem, das man nicht zu lange auf sich beruhen lassen darf. Die meisten Verstopfungen entstehen durch Laub, Schmutz und andere Ablagerungen, die sich im Laufe der Zeit ansammeln. Diese Ursachen werden oft durch die Umgebung und die Aktivitäten der Anwohner begünstigt.

Sofortmaßnahmen ergreifen

Um die Probleme schnell und effektiv zu lösen und weitere Schäden zu vermeiden, sollten Sie sofort aktiv werden. Es ist ratsam, bei den ersten Anzeichen einer Verstopfung eine Rohrreinigungsfirma zu kontaktieren. Diese Experten verfügen über das notwendige Wissen und die geeigneten Werkzeuge, um den Schaden oder die Verstopfung zu lokalisieren und zu beseitigen.

Vorteile professioneller Hilfe

Ein professioneller Dienstleister der Kanal- und Rohrreinigung kann nicht nur das aktuelle Problem lösen, sondern auch präventive Maßnahmen empfehlen, um zukünftige Verstopfungen zu verhindern. Sie profitieren von einer schnellen und gründlichen Dachrinnenreinigung oder einer Reinigung der Regenfallrohre, was langfristig Schäden am Gebäude vorbeugt und die Lebensdauer Ihres Entwässerungssystems erhöht.

Durch sofortiges Handeln und die Hinzuziehung von Fachleuten können Sie sicherstellen, dass Ihr Fallrohr stets frei bleibt und das Wasser ordnungsgemäß abgeleitet wird. So schützen Sie Ihr Heim effektiv vor Wasserschäden und erhalten die Funktionalität Ihrer Entwässerungssysteme.

Rohrreinigung in der Nähe finden!

Nutzen Sie jetzt unsere Partnerbetrieb-Suche und finden Sie den idealen Partner für Ihr verstopftes Fallrohr. Jeder Betrieb ist von uns vor Ort geprüft und erfüllt eine Reihe von Kriterien, die professionelle Rohrreinigung ausmachen.

Profitieren Sie jetzt von unserem deutschlandweiten Netzwerk und finden Sie Ihren Partner für die Rohrreinigung!

FAQ: Fallrohr im Boden verstopft

Ein Fallrohr endet normalerweise oberhalb der Erdoberfläche oder führt in ein unterirdisches Rohrsystem, das das Wasser weiterleitet. Die Tiefe variiert je nach Bauweise und Entwässerungssystem.

Häufige Ursachen für Verstopfungen sind Laub, Nadeln, Schmutz, Moos, Schlamm und Vogelnester. Besonders im Herbst sammeln sich viele dieser Materialien in den Fallrohren an.

Bei einer Verstopfung staut sich das Regenwasser und kann überlaufen. Dies führt zu Wasserschäden an der Fassade und im schlimmsten Fall zu Feuchtigkeitsschäden im Gebäude.

Verstopfte Fallrohre werden meistens mit einem Hochdruckreiniger oder einer Rohrreinigungsspirale gereinigt. Beide Methoden lösen und entfernen Ablagerungen effektiv. 

Professionelle Rohr- und Kanalreiniger sind spezialisiert auf die Reinigung verstopfter Fallrohre. Sie verfügen über die notwendigen Werkzeuge und das Fachwissen, um das Problem schnell und nachhaltig zu lösen. Nutzen Sie die Partnersuche des Kanalservice Magazins, um den geprüften Fachbetrieb in Ihrer Region zu finden!

In der Regel sind Fallrohre nicht direkt in der Gebäudeversicherung mitversichert. Die Gebäudeversicherung deckt meist nur Leitungswasserschäden ab, während Verstopfungen von Fallrohren oft nicht eingeschlossen sind.

Die Verantwortung für die Reinigung und Instandhaltung von Fallrohren liegt normalerweise beim Vermieter, sofern im Mietvertrag nichts anderes vereinbart wurde. Im Falle von Schäden durch ein verstopftes Fallrohr ist in der Regel ebenfalls der Vermieter verantwortlich.

Inhalt

Experten-Betrieb in der Nähe finden

Nutzen Sie jetzt unsere Partnerbetrieb-Suche und finden Sie noch heute den Fachbetrieb in Ihrer Region!
Weitere Beiträge
Kurzliner Titelbild
Kurzliner-Sanierung: So retten Sie Ihre Abwasserleitungen ohne großen Aufwand

Die Kurzliner-Sanierung ist eine Methode der Kanalsanierung von Abwasserleitungen, die ohne Grabungsarbeiten ausgeführt wird. Diese Technik ermöglicht es, punktuelle Schäden in Rohren und Kanälen effizient und kostengünstig zu reparieren. In diesem Artikel erfahren Sie alles über das Kurzliner-Verfahren, die Anwendungen, Vorteile und Kosten. Zusätzlich haben Sie mithilfe unserer Partnersuche die

Weiterlesen »
Die Kanalservice Magazin

Partnerbetrieb-Suche

In unserer Partnerbetrieb-Suche finden Sie nur absolute Fachbetriebe für Ihre Abwasserprobleme.

Unsere Partner sind persönlich von uns geprüft und erfüllen alle eine Mehrzahl von wichtigen Kriterien.